You are here: Start » Media Pool » Press Releases » Pressebericht in der NW – Ein Tag im Chefsessel
Kontakt_Ansprechpartner_Daniel_Schwarz Please contact
Daniel Schwarz
Telephone +49(0) 52 23 / 4 93 03-11
Contact via e-mail

MATERIAL SCIENCE

What does PMMA signify? Which plastic for which purpose? We provide the answers.

more TeaserBox_Mediathek_Materialkunde

Pressebericht in der NW – Ein Tag im Chefsessel

[Bünde, 17.02.2011]
So ist das nunmal in einem erfolgreichen Unternehmen: Einer hat immer das Kommando, hält die Fäden in der Hand und wacht über die Abläufe.
Bei der Firma J. Schwarz Folienverarbeitung gebührte diese Ehre am Dienstag ausnahmsweise einer 14-Jährigen. Als Hauptpreis eines Schülerwettbewerbes durfte die Bünder Hauptschülerin Cindy Amling für einen Tag im Chefsessel Platz nehmen.

 

Stolze 28 richtige Antworten hatte Cindy beim alljährlichen Schülerquiz der “Wirtschaftsjunioren Ostwestfalen” (WJO) gegeben und sich damit gegen rund 300 Teilnehmer aus der gesamten Region durchgesetzt.
Insgesamt 30 Fragen zu unterschiedlichen Themengebieten aus dem Bereich Wirtschaft standen dabei auf dem Fragebogen der WJO, der im Klassenverbund (ähnlich einer Klassenarbeit) zu bearbeiten war.

 

Keine neue Idee zwar, dafür aber eine sinnvolle, findet der Leiter des WJO-Arbeitskreises Bildung und Wirtschaft, Alexander Bonitz: “Es macht schon Sinn, das Wirtschaftswissen von Schülern abzufragen. So können wir sehen, ob da gute junge Kräfte nachkommen”. Nicht zuletzt aus diesem Grund sei der Wettbewerb bereits in die siebzehnte Runde gegangen.

Der Hauptpreis für die teilnehmenden Schüler ist dabei seit Jahren gleich: Unter dem Motto “Ein Tag im Chefsessel” wird der Sieger traditionell in ein ostwestfälisches Unternehmen eingeladen. Zum Probesitzen hatte dieses Mal Daniel Schwarz, Geschäftsführer des Ennigloher Folienverarbeitungs-Unternehmens, Platz für Cindy Amling gemacht.

 

Um neun Uhr begann der Arbeitstag der jungen Interims-Chefin, die sich im 53 Mitarbeiter starken Betrieb direkt gut zurecht fand. Nach einer kurzen Führung durch die Räumlichkeiten erfuhr Cindy dann eine Einweisung in die Arbeitsbereiche und den Alltag der einzelnen Abteilungen, bevor es schließlich zum Chefsessel ging. Als aufschlussreich beschrieb die Schülerin die gesammelten Erfahrungen: “Das war alles sehr interessant und schön”.

 

Und auch bei Geschäftsführer Daniel Schwarz hat die Kurzzeit-Chefin einen positiven Eindruck hinterlassen. “Sie war interessiert, aufmerksam und unheimlich wissbegierig”, lobte Schwarz, für den die Möglichkeit des Kennenlern-Tages eine Selbstverständlichkeit darstellt. “Wir haben diesen Preis aus Überzeugung gestiftet, denn damit können wir einem jungen Menschen den Arbeitsalltag in einem Unternehmen hautnah vermitteln”, so das Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren.

 

>> Chef für einen Tag (PDF)

Kategorie: Press Releases