Ihr Ansprechpartner
Daniel Schwarz

Tel. +49 (0) 5223 / 49 303-11

Materialkunde

Was bedeutet PMMA? Welcher Kunststoff für welchen Zweck? Wir geben Antworten.

 mehr

Aktuelles

Fünf Ausbildungsplätze für 2019

29. August 2018

Für das Jahr 2019 bieten wir insgesamt 5 verschiedene Ausbildungsplätze an. Das Team der J. Schwarz GmbH freut sich auf alle Bewerbungen! Alle Informationen dazu sind bei unseren Stellenanzeigen zu finden. Wir sind außerdem Aussteller auf der Ausbildungsplatzbörse STEPone: Die nächste STEPone findet am 14. und 15. September 2018 im Innovationszentrum Fennel in Bad Oeynhausen statt.

3M™ High Air Flow (HAF) Filtertechnik eingestellt

20. Juni 2018

Der Hersteller 3M hat dieses Material bzw. Produkt bereits zum Jahresbeginn 2018 aus dem Sortiment genommen. Die J. Schwarz GmbH sowie alle anderen Verarbeiter des HAF Materials können nicht mehr nachbestellen. Aus diesem Grund können wir keine Aufträge für diese Filter mehr annehmen.

Know-how-Transfer

18. Mai 2018

Als J. Schwarz GmbH freuen wir uns über den hausinternen Transfer von Know-how für unseren jungen Geschäftszweig PINBALL UNIVERSE. Zum Werterhalt der Holzspielfelder und des Bereichs vom Kugelabschuss aktueller Flipperautomaten sind spezielle Schutzfolien entwickelt worden. Schon zuvor sind Wissen und Technologien erfolgreich in unsere neue Division eingeflossen. Insbesondere sind technische Lösungen zur Reduzierung und Vermeidung typischer Verschleißstellen bei Flipperautomaten hervorzuheben. Einige Produktionsteile dienen dabei zusätzlich zur Steigerung der Spielbarkeit und Spielfreude. Eine Reihe von Produkten sind bereits zahlreich in Kundengeräten verbaut oder einzeln zum Selbsteinbau verkauft worden. Die enge Zusammenarbeit mit professionellen Spielern aus deutschen Flipper-Ligen und der Erfahrungsaustausch mit der Pinball-Community sorgen für eine hohe Akzeptanz dieser Artikel.

Programmierbarer Roboterarm mit 6 Gelenken erweitert Maschinenpark

12. September 2016

Der Maschinenpark der J. Schwarz GmbH ist um einen programmierbaren Roboterarm mit 6 Gelenken erweitert worden. Als Einsatzfeld ist beispielsweise die Bestückung der Infinity-Laserschneidanlage geplant. Diese Investition dient sowohl der Produktionssteigerung als auch der Erhöhung der Flexibilität unserer Fertigungslinien.

Erster Geselle als Maschinen- und Anlagenführer

17. August 2016

Geschafft! Wir freuen uns über unseren ersten Gesellen im neuen Ausbildungsberuf „Maschinen- und Anlagenführer“ und gratulieren Sven ganz herzlich zur bestandenen Prüfung!

Drei neue Auszubildende bei der J. Schwarz GmbH

11. August 2016

Herzlich willkommen! Marie und Kimberly starten die Ausbildung zur Industriekauffrau. Manuel beginnt die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik. Das gesamte Team der J. Schwarz GmbH wünscht den „Neuen“ einen guten Start ins Berufs- und Ausbildungsleben!

Zwei Ausbildungsplätze für 2017

20. Juli 2016

Für 2017 bieten wir zwei Ausbildungsplätze an: „Medientechnologe Siebdruck (m/w)“ und „Maschinen- und Anlagenführer (m/w)“. Das Team der J. Schwarz GmbH freut sich auf alle Bewerbungen! Hier geht es zu den Stellenanzeigen.

Mädchen- und Jungen-Zukunftstag 2016

27. April 2016

Am 28. April 2016 ab 6 Uhr bekommen ein Mädchen und zwei Jungs einen Einblick in unsere Produktion im Rahmen des Mädchen- und Jungen-Zukunftstags. Das Team von J. Schwarz wünscht einen spannenden Tag im Unternehmen.

Breitbandschleifmaschine erweitert Maschinenpark

23. März 2016

Die neue Breitbandschleifmaschine vom Hersteller Weeke Bohrsysteme ergänzt den Maschinenpark der J. Schwarz GmbH. Die Breitbandschleifmaschine SWT 215 der Marke Bütfering sorgt für effizientes und exaktes Schleifen mit modernen Druckbalken-Systemen für höchste Fertigungsstandards.

Großer Flachbettplotter ergänzt die Schneidtechnik

17. März 2014

Ab sofort ist bei J. Schwarz ein ARISTOMAT-Hochgeschwindigkeits-Cuttersystem (Schneidplotter) einsatzbereit. Es ergänzt den Leistungsumfang im Bereich 2D-Formgebung für noch mehr Ökonomie und Produktvielfalt.

J. Schwarz schafft drei weitere Ausbildungsplätze

1. März 2014

Drei angehende Industriekaufleute werden ab 01.08.2014 unser Team verstärken. Wir freuen uns auf gute Zusammenarbeit! Hier geht es zu den aktuellen Stellen und Ausbildungsplätzen.

Aus J. Schwarz Folienverarbeitung GmbH wird J. Schwarz GmbH

22. Oktober 2013

Die Namensanpassung wurde notwendig, weil J. Schwarz seine Produktpalette in den letzten Jahren erfolgreich erweitern konnte und die Bezeichnung „Folienverarbeitung“ nicht mehr ausreicht. Es handelt sich bei dieser Änderung um einen „kosmetischen“ Vorgang, um die Leistungsbreite besser ausbauen und kommunizieren zu können. Die Aufgabengebiete der Geschäftsführer, Gesellschafter sowie Ihrer Ansprechpartner bleiben davon gänzlich unberührt.

Bereich Leuchtrahmenbau expandiert

24. Juli 2013

Um den steigenden Produktionszahlen gerecht zu werden, haben wir den Bereich Leuchtrahmenbau intern verlegt. Nun steht die doppelte Arbeitsfläche nebst angrenzendem Lagerbereich zur Verfügung.

TÜV-Audit erfolgreich absolviert

5. März 2013

Beim turnusmäßigen Überwachungsaudit kam es zu keinerlei Beanstandungen oder Abweichungen. Wir freuen uns, die Auditoren mit unserer Arbeit überzeugt zu haben und nehmen die genannten positiven Aspekte gern zur Kenntnis.

Installation eines 5-Achs-Fräsbearbeitungszentrums

10. Januar 2013

Ab sofort steht J. Schwarz eine hochpräzise 3-D-Fräsanlage mit 5 Arbeitsachsen zur Verfügung. Mit Integriertem Positionskontrollsystem, 700-mm-Z-Achse für großvolumige 3D-Frästeile und einer max. Bauteilgröße von 1.000 mm x 2.000 mm x 700 mm

Einführung der „digitalen Auftragstasche“

17. September 2012

Alle auftragsrelevanten Daten sind ab sofort direkt am Arbeitsplatz digital abrufbar. Hinweise aus der Produktion können hinzugefügt werden und werden an jedem Arbeitsplatz sichtbar.
Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung schlanke Unternehmenssteuerung und effektiver Fehlervermeidung.

Neues Fräsbearbeitungszentrum

5. Juni 2012

Seit Mitte 2012 bereichert ein Fräsbearbeitungszentrum mit 3×2 m Bearbeitungsfläche den J. Schwarz-Maschinenpark, der mittlerweile vier Fräszentren umfasst. Die großformatigen Fräsmaschinen eignen sich besonders  für die Plattenbearbeitung, Werbetechnik, Gravurarbeiten und Ausfrästechnik. Sie sind im Bereich einfacher und komplexer Bearbeitungen und bei sehr großen Plattenabmessungen einsetzbar.

Fuhrpark Erweiterung

2. April 2012

Im 2. Quartal 2012 gab es Zuwachs im Flurförderfahrzeugpark: neu angeschafft wurde der Stapler „Linde H50“, ein Dieselstapler mit einer Tragkraft von 5.000 kg. Dieser sehr leistungsstarke und robuste Stapler vereint positive Eigenschaften wie Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und innovative Technologie. Das Linde-Antriebskonzept bietet höchste Präzision und funktioniert ohne Getriebe, Kupplung und Bremsen.

Erweiterung des Maschinenbestands

23. Januar 2012

Anfang 2011 wurde der J. Schwarz-Maschinen-Bestand um weitere zwei Laserschneidanlagen auf sechs ausgebaut. Angeschafft wurden zwei Anlagen des Typs SEI Mercury 609, ein High End Produkt  in Bezug auf Präzision und Effizienz. Die SEI Mercury 609 ist ein innovatives Schneid- und Graviersystem für Platten- und Rollenmaterial. Sie bietet höchste Schnittqualität und Produktivität durch Linearmotoren-Antriebe neuester Technologie in X-, Y- und Z-Achse. Zudem ist sie softwaregesteuert, voll 3D fähig und verfügt über einen komplett geschlossenen Laserstrahlweg und druckluftgespülte Umlenkspiegel.

Die neue Halle ist fertig

4. Januar 2012

Anfang 2012 wurde die neu errichtete Produktionshalle in Betrieb genommen. Das bedeutet eine Erweiterung um 1200 qm auf insgesamt 3250 qm Produktions- und Lagerfläche. Darin integriert ist die Maschinenhalle für die Fräsen, sowie der Materialzuschnitt mit direkter Lageranbindung und eine Erweiterung der Weiterverarbeitung (z. B. Kommissionieren, Baugruppenfertigung, etc.).